Im Einsatz für die Amphibien

Am 11. und 12. März 2020 machten sich je eine 4. Klasse der Schule Obermatt  - zu Fuss und mit Stiefeln, Kesseln und Schaufeln ausgerüstet -  auf den Weg in das Naturschutzgebiet Burstel. Der Natur- und Vogelschutz mit Hansruedi Böni und Markus Kasper leiteten den NASCH (Natur- und Schule)- Anlass . Es ging darum, bestehende Wannen (v.a. für die Gelbbauchunken) zu reinigen und neue, grosse Wannen und Teich-Folien einzugraben. Bei mildem Wetter machte dies den Schülern grossen Spass, trotz feuchten Bodenverhältnissen. Alle Jobs wurden tadellos erfüllt. Während der Arbeit konnten bereits einige Amphibien gesichtet werden. In einem Monat werden es dann mehr sein, wenn die Schüler auf einer Exkursion den Erfolg ihrer Anstrengungen sehen können.

In Aktion: 4. Klassen Schulhaus Obermatt 2020

 

Drucken E-Mail

Erfolgreiche Dohlenkrebszucht 2020

KrebseZeiningen11 2009 015 

2020 war ein guter Jahrgang ... für unsere Dohlenkrebs-Zucht in Zeiningen. 340 Jungtiere konnten am 15. Oktober  in Seitenbäche des Möhlinbaches ausgesetzt werden. Dies natürlich mit einer Bewilligung des Kantons. Verschiedene Verbesserungen in der Zuchtanlage und ein grosses Engagement der IG Dohlenkrebs führten zu diesem Erfolg, der uns auch für die Zukunft optimistisch stimmt.

Drucken E-Mail

Thema Wald

Im September 2016 haben zwei Klassen der Schule Obermatt Exkursionen in den Wald im Ryburgerhölzli unternommen.

 DSCN2887

Aus dem nachfolgenden Programm konnten sich die Klassen thematisch bedienen und sich aktiv auf die Suche machen.

Wald-Zoo/Museum - Planungsgrundlage
Kinder be-greifen Biodiversität, Wie viele Lebewesen finden wir?

1) Einführung „Vielfalt des Waldes/Lebens"
Spaziergang vom Waldrand hinein in den Herbstwald und auf eine Lichtung mit Waldweihern im Chräbis
2) Gruppenarbeit, sammeln von Tieren & Pflanzen: Thematische Vorschläge
1. Leben im Totholz: Käfer
2. Leben am Boden: Spinnen
3. Leben auf Pflanzen: Schnecken
4. Leben in der Luft: Insekten
5. Typisch Wald: Moose & Farne
6. Typisch Wald: Pilze & Flechten
7. die Bäume: Blätter, Rinde, Holz
8. weitere Themen nach Lehrperson, und natürlich spontane Beobachtungen (Vögel)
Pause
3) Ausstellung, Präsentation, Artenzahl, Geschichten, Erlebnisse
4) Fragen beantworten
5) Mandala legen, Blinde Kuh (Baumrinde tasten)

Material
- Weisses Papier für die Themen, beschriftet, und zum gemeinsamen zählen der gesammelten Lebewesen
- Becherlupen, Kescher/Netze, Kleinterrarien/Gläser
- Bestimmungsbücher über Insekten/Schnecken/Wassertiere, optional
- Poster Biodiversität Naturama
- Exponate Holz, Rinde, Samen
- Fotoapparat, Fernrohr
- Znüni

DSCN2876 

Drucken E-Mail

Reservatspflege, 10. August 2019

Treffpunkt Storchenstation, 08:00 Uhr

Wir arbeiten in der Bachtalen (Teichpflege, Weiden schneiden, Neophyten entfernen, Kiesflächen offen halten, usw.) Ein Znüni wird offeriert. Ende des Einsatzes um 12 Uhr. Alle sind herzlich willkommen, auch Nichtmitglieder oder Kinder.

Bachtalen 20180811 63956415 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.